Cranio sacrale Körperarbeit

Cranio sacrale Körperarbeit ist eine sehr feinfühlige Arbeit und findet bekleidet auf der Liege statt.

Cranio sacrale Körperarbeit ist eine sanfte, manuelle Methode.
Zwischen Schädel und Becken liegt unser cranio sacrales System.
Gehirn und Rückenmark sind von einer Hülle umgeben. In dieser fließt Liquor, unsere Hirn- und Rückenmark Flüssigkeit. Der Bewegungsfluss geht von Kopf bis Kreuzbein und wieder zurück.
An- und Verspannungen im Körper, sowie Stürze und Unfälle können sich auf den Fluss des Liquors, das Gewebe und unser ganzes System auswirken.
Mit sanften Griffen und Berührungen arbeite ich zwischen Schädel (cranium) und Kreuzbein (sacrum). So kann ich mich Einfühlen und die Anwendung ist möglich. Dein Gewebe, dein cranio sacrales System darf sich weiten und weich werden.
 
Die Gehirn- und Rückenmarkflüssigkeit kann freier fließen.
Es kann sich körperliche und emotionale Entspannung einstellen.
Ein Loslassen und in Fluss kommen ist möglich.
 
Dein Nervensystem kann zur Ruhe kommen, deine Seele wird es dir danken. Du darfst anschließend noch kurz ruhen, das ist Teil der Behandlung.
Richtwert ca. 60-75 Min., inklusive Vor-/Nachgespräch.
Gerne sag ich dir mehr dazu.
Empfohlene Anwendungsgebiete:

Anwendung

ca. 75 min.

60 pro Stunde
  • Meine Leistungen können nicht mit Krankenkassen abgerechnet werden, es sind Privatleistungen. Sozialverträgliche Preisspanne ist möglich, bitte sprich mich an. Besonders auch wenn du unterstützende Leistungen bekommst aus SGB Xll/BTHG.

Spende und Patenschaft

In meinem Denken-Fühlen sollte jeder Mensch Zugang zu anderen Menschen und Methoden haben, die ihn und seine Heilung unterstützen. 

Wenn du mich und meine Arbeit unterstützen möchtest, kannst du das mit einer Spende machen. 

Bitte gib als Verwendungszweck „Menschen helfen Menschen – Spende“ an. 

So ist es mir möglich, auch jemanden zu begleiten, der wenige oder keine finanziellen Mittel hat, aber gerne an sich arbeiten möchte.

Wenn du eine Person kennst, die an sich arbeiten möchte, jedoch keine oder nur wenige finanzielle Mittel zur Verfügung hat, kannst du eine Patenschaft übernehmen. 

Du begleitest und unterstützt diesen Menschen finanziell, ich durch meine Arbeit. 

Den Rahmen legst du fest und wir stimmen uns über die Möglichkeiten der Kostenübernahme ab.

Wenn du keine Person kennst und trotzdem gezielter finanziell unterstützen möchtest, sprich mich gerne an. Vielleicht gibt es momentan jemanden, von dem ich weiß, dass er gerne kommen möchte, es sich aber nicht leisten kann. 

Auch hier legst du den Rahmen fest und wir stimmen uns über die Möglichkeiten ab.

In allen Fällen gebe ich keinerlei Auskunft über die Thematiken und Prozesse der Klienten.