Berührungszeit

Körperkontakt bzw. Berührungen gehören genauso zu unseren Grundbedürfnissen wie Essen, Trinken, Schlafen… Wenn wir sie nicht erfüllt bekommen, sind wir im Mangelzustand. Gehalten, umarmt und berührt werden sind essenziell für unser geistiges und seelisches Wohlbefinden.

Sabrina Hoberg - ganzheitliche Beratung und Körperarbeit
Im therapeutischen Kuscheln geht es um die absichtslose Berührung und Nähe.
Es wird ein Raum eröffnet, damit wir in Kontakt gehen und in Beziehung treten können.
Da sein dürfen, wie wir gerade sind.
Mit Allem, was wir gerade mitbringen.
Gehalten werden.
In Sicherheit sein.
 
Es geht darum, wie ich in Kontakt gehe, in Beziehung trete. Mit mir und anderen.
Wie ich Grenzen setze.
Wie ich mit Nähe umgehe.
Was ich brauche, um mich sicher zu fühlen.
Ohne Erwartung und Forderung.
Neutral, berührend, intim, heilsam.
Ohne Leistung, nicht sexuell.
Intimität und Sexualität sind zwei verschiedene Themen.
 
Ich lade dich hiermit ein.
Gemeinsam schauen wir, was es gerade braucht und kommen in Kontakt. Augenkontakt, Berührung, Stopp sagen, Nähe entstehen lassen/absichtsloses Kuscheln und sich wieder aus der Verbindung lösen.
 
Dein Nervensystem kann sich entspannen, deine Seele wird es dir danken. Du kannst anschließend noch kurz nachspüren.
Richtwert ca. 60-90 Min. Inkl. Vor-/Nachgespräch
Gerne sage ich dir mehr dazu.
Empfohlene Anwendungsgebiete:
Mein Angebot richtet sich grundsätzlich an alle Menschen.
Ich möchte trotzdem darauf hinweisen, dass ich Menschen mit Behinderung herzlich willkommen heiße.
 
Raum Memmingen/Kempten ist auch möglich. Hier bin ich immer wieder.
Die nächsten Termine:
05.08. 18-22h
03.09. 18-22h
01.10. 18-22h
05.11. 19-23h
03.12. 19-23h

Anwendung

ca. 60-90 min.

70 pro Stunde
  • Meine Leistungen können nicht mit Krankenkassen abgerechnet werden, es sind Privatleistungen. Sozialverträgliche Preisspanne ist möglich, bitte sprich mich an. Besonders auch wenn du unterstützende Leistungen bekommst aus SGB Xll/BTHG.

Spende und Patenschaft

In meinem Denken-Fühlen sollte jeder Mensch Zugang zu anderen Menschen und Methoden haben, die ihn und seine Heilung unterstützen. 

Wenn du mich und meine Arbeit unterstützen möchtest, kannst du das mit einer Spende machen. 

Bitte gib als Verwendungszweck „Menschen helfen Menschen – Spende“ an. 

So ist es mir möglich, auch jemanden zu begleiten, der wenige oder keine finanziellen Mittel hat, aber gerne an sich arbeiten möchte.

Wenn du eine Person kennst, die an sich arbeiten möchte, jedoch keine oder nur wenige finanzielle Mittel zur Verfügung hat, kannst du eine Patenschaft übernehmen. 

Du begleitest und unterstützt diesen Menschen finanziell, ich durch meine Arbeit. 

Den Rahmen legst du fest und wir stimmen uns über die Möglichkeiten der Kostenübernahme ab.

Wenn du keine Person kennst und trotzdem gezielter finanziell unterstützen möchtest, sprich mich gerne an. Vielleicht gibt es momentan jemanden, von dem ich weiß, dass er gerne kommen möchte, es sich aber nicht leisten kann. 

Auch hier legst du den Rahmen fest und wir stimmen uns über die Möglichkeiten ab.

In allen Fällen gebe ich keinerlei Auskunft über die Thematiken und Prozesse der Klienten.